Montag, 13. Mai 2013

Eine kanadische Psychiaterin behauptet jetzt: Wer sein Essen fotografiert und online stellt, hat vielleicht ein Problem.

aus der Süddeutschen

Einmal in der Woche dokumentiert ein jetzt-User oder Mitarbeiter in unserer Kolumne Kosmoskoch, was er in der vergangenen Woche gegessen hat. Eine kanadische Psychiaterin behauptet jetzt: Wer sein Essen fotografiert und online stellt, hat vielleicht ein Problem. Nicht weil er andere damit nervt, sondern weil er eine Essstörung haben könnte.

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/571286/Ein-Facebook-voller-Essstoerungen


Keine Kommentare:

Kommentar posten